Nächste Spiele:

Nach dem Beinahe-„Pflichtsieg“ in der vergangenen Woche gegen den DJK Lechhausen hat die 1. Herrenmannschaft gestern durch einen hochverdienten 3:0 Auswärtserfolg beim SV Münster noch einen Dreier nachgelegt. "Dies ist aber noch lange kein Grund, jetzt irgendwie auszuflippen ", warnt Herbert Krobath sofort. Der FCG-Fußballchef weiß ganz genau, wie schnell es in diesem Geschäft gehen kann. Aber in den letzten Spielen ist doch eine klare Aufwärtstendenz seines Kreisligateams zu erkennen. So setzte es in den sieben jüngsten Partien nur mehr eine Niederlage und somit steht man nun mit 19 Punkten in der Tabelle wieder deutlich über dem Strich.


Der Sieg ging auch völlig in Ordnung, denn das Team zeigte über die gesamten 90 Minuten eine klasse Mannschaftsleistung. Auf dem kurzen und schmalen Platz musste man sich zu Beginn des Spiels erst einmal zurecht finden. In der 15. Minute gab es dann erstmals Jubel im Lager der Schwarzweißen, als Bernd Probsdorfer in seiner unnachahmlichen Art einen 20-Meter-Freistoß in die kurze Ecke zirkelte.
Die heimischen Münsteraner probierten es zwar immer wieder, mit hohen Bällen für Gefahr im Zentrum zu sorgen, aber die Gerolsbacher Defensivabteilung um Julian Wiethop sowie Leo Solich ließ so gut wie nichts Erwähnenswertes zu. Nur ein einziges Mal kam Topstürmer Buja nahezu ungestört zum Kopfball – doch Sebastian Ickes im Gästekasten reagierte sensationell und lenkte die Kugel noch bravourös an die Querlatte.

Zu diesem Zeitpunkt lag der FCG freilich schon mit 2:0 vorne - da Alexander Tyroller nach einem tollen Angriff bereits in der 37. Minute präzise nach innen geflankt hatte und Sebastian Limmer dort mit einem Kopfballtorpedo erfolgreich gewesen war. Auch ein Gerolsbacher 3:0 wäre noch vor der Buja-Topchance möglich gewesen - allerdings hatte der kurz zuvor eingewechselte Felix Bauer eine Riesenportion Pech mit einem Pfostenschuss in der 60. Minute.

Goalgetter Limmer setzte gestern dann in der 88. Minute den Schusspunkt zum 3:0-Endstand - wobei dieser Treffer sein mittlerweile siebter in der laufenden Saison war. In der Tabelle kletterten die Gerolsbacher nun erstmals seit Anfang September wieder auf eine einstellige Position hoch, und zwar auf die neunte. In die letzten beiden Rückrundenspiele gegen die klar favorisierten Teams aus Griesbeckerzell und Pöttmes können die Gerolsbacher nun mit erheblich weniger Druck und einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein gehen. Wer weiß ob nicht gar noch der ein oder andere Punkt ins neue Jahr mitgenommen werden kann.

Zweite Mannschaft


Auch das Reserveteam des FCG punktet weiter. Nachdem es in der vergangenen Woche gegen den TSV Adelzhausen II durch zwei Tore des Youngsters Raul Labo (eigentlich A-Jugend-Spieler) zu einem Punkt reichte, schnürte dieses Mal beim SV Münster II, Alexander Brandstetter einen Doppelpack zum 2:1 Erfolg. Mit nun 21 Punkten hat man den Anschluss ans Mittelfeld wieder hergestellt und trifft nun am Wochenende auf den SC Griesbeckerzell II.  

   

Aktive Helfer  

   

Wattturnier  

Watt-Turnier

12. Januar 2019

Anmeldeschluss: 18:00 Uhr

Startgebühr: 8,- €

Im Sportheim

Zum Flyer

   
   
   
Maler Lindner